BBQ Sauce

Was sie kann & wie du sie verwendest

Eine würzige BBQ Sauce peppt jedes Grillfleisch auf und macht daraus ein wahres Geschmacks-Highlight. Ob Steak, Rippchen, Gyros oder Pulled Pork: In unserem Sortiment findest du zu allem die passende Sauce. Wir zeigen dir, welche Möglichkeiten dir eine BBQSauce bietet und wieviel Vielfalt darin steckt.

Erfahre mehr über unsere BBQ Saucen

 8,90

 1,78 / 100 ml

 12,90

 1,59 / 100 ml

 8,90

 1,78 / 100 ml

 4,29

 1,48 / 100 ml

 9,90

 2,09 / 100 ml

 7,99

 3,33 / 100 ml

 4,29

 1,43 / 100 ml

 5,49

 1,08 / 100 g

ab  4,69

 1,77 1,16 / 100 ml

 7,99

 1,60 / 100 ml

ab  4,69

 1,77 1,16 / 100 ml

ab  4,69

 1,77 1,16 / 100 ml

 8,90

 1,56 / 100 g

ab  4,69

 1,77 1,16 / 100 ml

ab  4,69

 1,77 1,16 / 100 ml

 6,99

 2,97 / 100 ml

 5,49

 1,08 / 100 g

 9,90

 2,18 / 100 g

 13,90

 2,47 / 100 ml

 5,99

 2,34 / 100 ml

 4,99

 2,04 / 100 ml

 9,90

 2,18 / 100 g

Pulled Pork mit BBQ Sauce

Inhaltsverzeichnis

Das kommt in die BBQ Sauce

Eine Sauce –viele Möglichkeiten

So unterschiedlich sind die Saucen

Für jedes Fleisch die perfekte BBQ Sauce

So bleiben deine Saucen lange haltbar

 

BBQ Sauce von den SizzleBrothers 

Grillsaucen sind gewissermaßen das i-Tüpfelchen des Barbecues: Sie verpassen dem Fleisch und den Beilagen den letzten geschmacklichen Schliff. Durch die unterschiedlichen Zusammensetzungen der Zutaten ergeben sich unglaublich viele Geschmacksnuancen für deinen Gaumen. 

Besonders vielfältig sind die BBQ Saucen. Sie haben ihren Ursprung in den USA, erfreuen sich aber längst schon bei uns in Deutschland und in vielen weiteren Ländern großer Beliebtheit. 

In unserem Shop haben wir uns auf Saucen aus den USA, Deutschland, UK und den Niederlanden spezialisiert. Wir bieten dir vor allem Saucen an, von denen wir und unsere Community überzeugt sind und die sich von der breiten Masse absetzen. So hast du noch mehr Möglichkeiten, das perfekte Gericht vom Grill zu zaubern oder es zu verfeinern. 

Wir erklären dir, was eine gute BBQ Sauce alles draufhat, wie du sie verwenden kannst und damit das Beste aus deinem Barbecue rausholst 

Das kommt in die BBQ Sauce

Die BBQ Sauce (auch Barbecue-Sauce geschrieben) ist, wie der Name schon sagt, eine Sauce, die vor allem bei Grill- und Barbecue-Gerichten verwendet wird. Charakteristisch sind eine dickflüssige Konsistenz und ein würziges Aroma, das an Rauch oder Speck erinnert. 

Doch wie entsteht dieser besondere Geschmack? Oder anders gefragt: Was gehört in eine klassische BBQ Sauce? Im Prinzip ist es ganz einfach, denn in der Regel basiert die Würzsauce auf Tomaten und damit auf den gleichen Grundzutaten wie Ketchup: 

  • Zucker, 
  • Wasser sowie 
  • Gewürze und Aromen. 

Kein Wunder, dass die erste industriell hergestellte BBQ Sauce von der Firma „Heinz“ stammte. 1948 kam das Produkt in den USA auf den Markt. Trotzdem solltest du die beiden Produkte nicht über einen Kamm scheren. 

Denn im Gegensatz zu Ketchup bieten BBQ Saucen ein deutlich intensiveres Aroma, weil noch weitere Gewürze und Zutaten beigefügt werden. Zudem enthalten sie meistens Raucharomen. Dadurch entstehen ganz unterschiedliche Geschmacksrichtungen. Gesüßt wird nicht zwingend mit Zucker. Gängige Alternativen sind Sirup, Honig und Fruchtsäfte. 

Frische Tomaten

Gut zu wissen: Es gibt BBQ Saucen, die nicht Tomaten als Basis haben, sondern Mayonnaise oder Essig und Senf. Der Unterschied macht sich nicht nur geschmacklich, sondern auch in der Farbe bemerkbar. Natürlich findest du solche Saucen ebenfalls bei uns im Sortiment. 

Eine Sauce, viele Möglichkeiten

BBQ Saucen sind mehr als nur eineVariante unter den Grillsaucen. Sie sind so vielseitig wie das Grillen selbst. Das beginnt bei ihren Verwendungsmöglichkeiten und endet bei ihren unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. 

1. Vielseitig verwendbar

BBQ Saucen kannst du auf mehrereArten verwenden: 

  • Als klassischen Dip für dein fertiges Grillgut –von Fleisch über Fisch bis Gemüse sowie für Pommes, Baguette und andere Beilagen. Wenn du die BBQ Sauce als Dip zu deinen fertig gegrillten Leckereien verwendest, kannst du sie kalt oder warm servieren. Bedenke aber, dass die Saucen warm meist noch intensiver schmecken.
  • Als Glasur (Glaze) zum Abschluss des Garvorgangs bei Chicken Wings, Brisket, Spareribs und ähnlichem. Der enthaltene Zucker karamellisiert durch die Hitze und die Sauce bildet eine leckere Kruste. So verleihst du deinem Grillfleisch ein perfektes Finish.
  • Als Marinade, denn wie die meisten Grillsaucen, kannst du auch BBQ Saucen als Marinade für dein Grillfleisch nehmen. Allerdings sollte die Sauce dünnflüssiger sein und keine Mayonnaise enthalten. Achte hier besonders darauf, die Marinade vor dem Grillen gut abzutupfen, damit nichts tropft und der Zucker nicht verbrennt.
  • Als Mop-Sauce kann eine BBQ Sauce ebenfalls genutzt werden. Beim sogenannten „Moppen“wird das Fleisch während des Garens auf dem Grill mehrmals mit der Sauce bestrichen. 

Klassische Barbecue-Saucen sind zum Moppen nicht ideal. Damit das funktioniert, muss die Sauce möglichst dünnflüssig sein. Wegen des enthaltenen Zuckers empfehlen wir, sie nur bei niedrigen Grill-Temperaturen zum Moppen einzusetzen. Ansonsten verbrennt der Zucker, anstatt eine leckere Karamellnote zu hinterlassen. 

Rippchen direkt grillen
Buffalo Wings
Beer Can Burger

2. Vielfältiger Geschmack 

BBQ Saucen gibt es für jede Geschmacksrichtung: Von süßlich bis rauchig und von mild bis scharf. Oft kommen in einer Sauce mehrere Geschmackskomponenten zusammen, wobei eine für gewöhnlich immer etwas deutlicher hervorsticht. 

Welche Komponente das ist, hängt natürlich von der Zusammensetzung und den einzelnen Mengen der Zutaten ab. Doch welche Inhaltsstoffe rufen welche Geschmackrichtung hervor? 

  • süß: Zucker, Sirup, Honig, Melasse, Fruchtsaft, Cola, Früchte wie Ananas, Orange und Himbeeren 
  • rauchig: Rauchextrakt, geräucherte Kräuter, Whiskey 
  • mild: Tomaten, Tomatenmark, Paprika, Vanille, Gemüsebrühe, Käse, Milcheiweiß, Soja 
  • würzig: Salz, Pfeffer, Essig, Senf, verschiedenste Kräuter und Gewürze 
  • scharf: Ingwer, Senf, Zwiebel, Knoblauch, Chilipulver, Chili, Jalapeño 

Durch diese Auswahl an Zutaten, deren Aufzählung hier noch nicht zu Ende ist, ergeben sich unglaublich viele Kombinationsmöglichkeiten für noch mehr Geschmacksrichtungen. 

So unterschiedlich sind die Saucen

BBQ Sauce ist nicht gleich BBQ Sauce –wie die Vielfalt in unserem Sortiment zeigt. Auch, wenn die meisten die klassische dickflüssige, rote Sauce mit Raucharoma im Kopf haben, wenn sie an BBQ Sauce denken: BBQ Saucen lassen sich nicht in eine Schublade stecken. Tatsächlich gibt es deutliche Unterschiede zwischen den einzelnen Sorten.

Fleisch wird mit BBQ Sauce bestrichen

1. Geschmack

Wie schon angesprochen wurde, ist es vor allem der Geschmack, der den entscheidenden Unterschied zwischen verschiedenen BBQ Saucen macht. Von süßlich bis scharf ist für jeden Grill-Fan etwas dabei. 

2. Schärfegrad

Die Zutaten, die in der Sauce enthalten sind, entscheiden natürlich nicht nur über ihren Geschmack, sondern auch über den Schärfegrad. 

Wenn Schärfe-Booster wie 

  • Cayenne-Pfeffer,
  • Ingwer,
  • Knoblauch,
  • Chilipulver,
  • Chilis und
  • Jalapeños

enthalten sind, ist die Sauce logischerweise schärfer als mit anderen Zutaten. Allerdings kommt es immer auf die Menge und die Art der Verarbeitung an, wie scharf die Sauce wirklich ist.

Zum Beispiel brennt Knoblauch nur auf der Zunge, solange er roh ist. Wird er dagegen fermentiert, also über längere Zeit einer leichten Hitze ausgesetzt, verschwindet die Schärfe und zurück bleibt das leckere Aroma. 

Sauce und Gewürz für Mc Rib

3. Farbe 

Wie bereits erwähnt, können BBQ Saucen unterschiedliche Farben haben, je nachdem, welche Basis sie enthalten. 

Saucen auf Tomatenbasis sind rot, wobei die Farbe von einem satten Rot bis hin zu Dunkelbraun, fast Schwarz, reicht. Das hängt auch von den weiteren Zutaten ab. 

Saucen mit einer Essig-Senf-Basis sind gelblich bis orange. Ist Mayonnaise die Grundzutat, hat die Sauce eine cremeweiße, helle Farbe. 

4. Konsistenz 

BBQ Saucen gibt es in unterschiedlichen Konsistenzen. Typischerweise sind BBQ Saucen eher dickflüssig. Zum Dippen ist das ideal, weil sie durch diese Konsistenz gut an Gegrilltem und Fingerfood haften. 

Wenn du deine BBQ Sauce aber 

  • warm servieren, 
  • sie als Mop-Sauce oder 
  • zum Marinieren 

verwenden möchtest, ist eine dünnflüssigere Konsistenz die bessere Wahl. 

Für jedes Fleisch die perfekte BBQ Sauce

Viele der BBQ Saucen aus unserem Sortiment passen zu mehreren Fleischsorten und auch zu Fisch –selbst wenn auf dem Etikett unter Umständen nur eine bestimmte Sorte genannt wird. 

Dennoch ist nicht jede Sauce für jedes Grillgut optimal geeignet. Wir zeigen dir, was zu welchem Fleisch, Fisch oder Gemüse besonders gut schmeckt. 

  • Schweinefleisch: Es gibt fast keine Sauce, die du nicht mit Schweinefleisch kombinieren kannst. Kräftige und würzige Sorten passen genauso gut wie milde. 
  • Rindfleisch: Bei Rindfleisch kannst du dich in Sachen BBQ Sauce voll austoben: Scharf, würzig, mit oder ohne Raucharoma, mit oder ohne Whiskey-Note –hier ist so einiges möglich. 
  • Geflügelfleisch: Zu Geflügelfleisch schmecken fruchtige Saucen und solche mit Curry. Vor allem zu Chicken Wings passen aber auch kräftige, scharfe BBQ Saucen.
  • Wildfleisch: Hierzu passen fruchtige Saucen, aber genauso klassische BBQ Saucen auf Tomaten-Basis und mit Raucharoma.
  • Lammfleisch: Hierfür gilt das gleiche wie für Wildfleisch.
  • Spareribs: Ob mild, scharf oder süßlich –eine klassische, würzige BBQ Sauce ist bei Spareribs immer eine gute Wahl.
  • Würstchen: Eine pikante klassische BBQ Sauce mit rauchiger Note macht sich hervorragend zu Würstchen.
  • Burger: Das gilt auch für Burger. Noch besser schmecken sie allerdings, wenn du dazu eine helle BBQ Sauce kombinierst.
  • Fisch & Seafood: Zu Fisch und Seafood passen helle und milde BBQ Saucen mit Aromen wie Senf, Zitrone und Knoblauch. Das Raucharoma sollte dezent ausfallen.
  • Grillgemüse: Eine BBQ Sauce mit vielen Kräutern, dafür mit mildem oder nur leicht scharfem Geschmack und einer dezenten Rauchnote macht sich gut an Grillgemüse.
BBQ Sauce mit Gewürz und Fleisch

Unsere besonderen Empfehlungen:

So bleiben deine Saucen lange haltbar

Egal, wie viel du beim Grillabend schlemmst oder wie viele Gäste dabei sind: Nicht immer wir deine neu angebrochene Grillsauce am selben Tag komplett aufgebraucht. 

Deswegen haben wir einige Hinweise und Tipps in Bezug auf die richtige Lagerung und die Haltbarkeit deiner BBQ Saucen.Mit diesem Wissen kannst du sie lange Zeit genießen.

1.Wie solltest du deine Saucen lagern?

BBQ Saucen kannst du im Prinzip wie andere Saucen lagern. Sprich, solange sie ungeöffnet sind, ist ein kühler und trockener Ort ideal–etwa die Speisekammer oder ein Schrank in der Küche. Sobald die Sauce geöffnet ist, sollte sie unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt werden. 

Grundsätzlich solltest du auf eine hygienische Lagerung achten und die Saucen vor Umwelteinflüssen sowie dem Kontakt mit anderen Lebensmitteln beziehungsweise Bakterien schützen. 

Das heißt konkret:

  • Verunreinigungen an Flaschenkopf und Deckel entfernen.
  • Die Sauce nicht zu lange warmen Temperaturen aussetzen.
  • Die Sauce nicht mit bereits benutztem Besteck entnehmen.

2. Wie lange sind offene Saucen haltbar?

Ungeöffnet hält sich eine BBQ Sauce gut und gerne sechs Monate über das angegebene Mindesthaltbarkeitsdatum hinaus, meistens sogar noch länger. 

Ist die Sauce einmal geöffnet, ist sie bei Lagerung im Kühlschrank oft noch mehrere Monate haltbar. 

3. Woran erkennst du, ob die Sauce noch genießbar ist?

Bei einer noch ungeöffneten, frischen BBQ Sauce entweicht der Druck erst beim Öffnen. Es gibt keine verfärbten der vertrockneten Stellen auf der Oberfläche und weder Flaschenkopf noch Deckel sind verklebt. 

Eine schlechte, abgelaufene Sauce erkennst du an folgenden Anzeichen:

  • Obwohl die Sauce neu ist, lässt sie sich sehr leicht öffnen, was auf eine nicht richtig verschlossene Flasche hindeutet.
  • Eine bereits angebrochene Sauce zischt beim Öffnen oder macht sonstige Geräusche.
  • Die Sauce riecht seltsam, hat Verfärbungen, eine veränderte Textur oder es sind Schimmelspuren zu erkennen. 

Tipp:Bei frisch angebrochenen Saucen am besten das Öffnungsdatum drauf schreiben. So kannst du besser abschätzen, ob und wie lange die Sauce noch genießbar ist.